Newsletter

Verpassen Sie keine Neuerscheinung oder Preisaktion (maximal 2x pro Jahr) von Hanni Münzer.
Hier können Sie den Newsletter abonnieren

 

TOLLE NEWS ZU „HONIGTOT“:

 PLATZ 10 der SPIEGEL-BESTSELLERLISTE!

Ich danke allen meinen Lesern 🙂

http://www.selfpublisherbibel.de/selfpublisherin-hanni-muenzer-steigt-mit-honigtot-in-spiegel-bestsellerliste-ein/

*********************************************************************************************************************************************

NEU 

Der Liebesroman von Hanni Münzer:

„DAS MÄDCHEN HINTER DER MASKE“

 Die Geschichte von Riccardo und Gina, die in Venedig das finden, was sie nie gesucht haben:

die Liebe

NUR EUR 3,49!

http://www.amazon.de/dp/B00VAA4VPO


TEXTAUSZUG: 

RICCARDO 
Nur mit Mühe widerstand er dem Impuls, ihr hinterherzulaufen. Er ahnte, es hätte nichts an ihrer Entscheidung geändert. Dieses Mädchen besaß Stolz. Er hatte noch nie jemanden getroffen, der gleichzeitig so stark und so verletzlich war. Er gab dem Fahrer das Zeichen, noch nicht abzufahren. Wider jede Vernunft hoffte er, dass sie es sich anders überlegen und zurückkehren würde. 
Eine ganze Weile blieb er reglos sitzen, als könne er damit die Zeit mit ihr verlängern, ihre Gegenwart festhalten. Wieder war da dieser unfassbare Moment der Nähe gewesen, den er sich nicht erklären konnte. Diese junge Frau ließ ihn alle Bitternis vergessen, ließ Wunden heilen, von denen er gedacht hatte, dass sie sich niemals wieder verschließen würden; sie löste Gefühle in ihm aus, die er niemals für möglich gehalten hatte. Sein Herzschlag beschleunigte sich jedes Mal, wenn er nur an sie dachte, und ihre Abwesenheit empfand er beinahe wie einen körperlichen Schmerz, als wäre sie ein unabdingbarer Teil von ihm. Es machte ihm Angst und trotzdem gab es nichts, wonach er sich mehr sehnte. Nie zuvor hatte er sich einem Menschen so geöffnet wie gerade eben. Dieses Mädchen ging ihm unter die Haut. Er wollte sie beschützen und die Traurigkeit von ihr nehmen, er wollte sie glücklich sehen und der Grund für ihr Lachen sein.

**************************************************************************************************************************

24 STUNDEN – 24 AUTOREN – DAS BUCH-EXPERIMENT DES JAHRES und ich darf auch dabei sein!

Wir, das sind 24 unabhängige Bestseller-Autoren, schrieben ein Buch, und zwar eins, das es in dieser Form noch nicht gegeben hat. Ein Buch, das Krimi mit Liebesroman, Fantasy mit Thriller, Science Fiction mit Humor verbindet. Selbstverständlich folgt der Krimi einem roten Faden. Jeder Autor brachte seine Protagonisten mit und baute sie in den Plot ein. Das Grandhotel am Kurfürstendamm erlebt einen turbulenten Tag, von dem es sich lange nicht erholen wird. Hier geht es zum Buch:

http://www.amazon.de/24-Stunden-Autoren-Michael-Meisheit-ebook/dp/B00U2RMORS/ref=sr_1_1?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1425765549&sr=1-1&keywords=24+Autoren

********************************************************************************************************************************************

10 Kommentare zu “Newsletter

  1. Liebe Hanni,
    danke für neuen Roman „Solange es Schmetterlinge gibt“. Ich habe ihn – wie alle Ihre anderen Romane – verschlungen und wunderbar gefunden.
    Glücklicherweise mußte ich nicht so weinen wie be Honigtod aber so freue ich mich umsomehr auf Ihr nächstes Buch.
    Liebe Grüße
    Barbara

    • Liebe Barbara,

      ganz lieben Dank für Ihre Nachricht, die mir mein mailserver irgendwie eine ganze Weile vorenthalten hatte. Umso mehr habe ich mich gerade über Ihre Worte gefreut.
      Ich hoffe, Sie hatten wunderbare Weihnachten und wünsche Ihnen an dieser Stelle nachträglich ein gesundes Neues Jahr 2016. Mögen alle Ihre Wünsche in Erfüllung gehen.
      Herzlichst,
      Ihre Hanni Münzer

  2. Liebste Hanni,
    Ich sitze hier mit Tränen im Gesicht und kann es kaum fassen. Was für ein wundervolles Buch.
    Das Schicksal knüpft seine eigenen Wege und Trudi hat mir ebenfalls sehr geholfen. Funf Jahre ist mein Sohn nun schon tot. Im Oktober starb meine Oma und auch ich kenne sehr gut die Gefühle die Penelope durchmacht.
    Es fühlt sich an, als wäre dein Buch speziell für mich geschrieben!
    Danke dafür!

    • Liebste Daphne,

      danke für Deine bewegenden Worte. Ich schicke Dir viele gute Gedanken und Liebe, und ich wünsche Dir
      von Herzen eine besinnliche und friedvolle Weihnachtszeit im Kreise Deiner Lieben.
      Deine Dir sehr verbundene Hanni

  3. Liebe Hanni,

    Nach Honigtot war Solange es Schmetterlinge gibt , das zweite von dir geschriebe Buch , welches ich gelesen habe. Ich finde es sehr interessant, dass die Charakteren immer in das nächste Buch einfließen. Ich hatte so manche Tränen in den Augen. Ich freue mich schon auf “ Marlene“ und kann die Zeit kaum abwarten.
    Ich wünsche Dir ein gesundes neues Jahr mit vielen Ideen für ganz tolle Bücher.

    Mit lieben Grüßen vom Mittelpunkt Deutschlands

    Nicole Ochsenfahrt

    • Liebe Nicole,

      Dankeschön für Ihre wunderbare Nachricht, über die ich mich gerade sehr gefreut habe. Besonders glücklich machen mich Ihre guten Wünsche und Ihre Lesetreue.
      Auch Ihnen wünsche ich von Herzen nur das Allerbeste für 2016, berufliches und privates Glück und vor allem Gesundheit.
      Viele liebe Grüße,
      Ihre Hanni Münzer

  4. Liebe Hanni Münzer,
    habe in den letzten 3 Wochen Honigtot und Solange es Schmetterlinge gibt gelesen.. Danke.. Was für tolle tolle Bücher.. Freue mich jetzt schon sehr auf Marlene..
    Viele liebe Grüsse Silke Strunk

  5. Liebe Hanni,
    danke für das tolle Buch „Solange es Schmetterlinge gibt“ Eine sehr ergreifende Geschichte mit vielen parallelen in meinem Leben. Einfach gigantisch !!!
    In kürzester Zeit habe ich es verschlungen und nun sitze ich hier in meinem Sessel und bin traurig weil das Buch zu Ende ist. ….
    Schön daran ist, dass ich gelesen habe, das Sie noch mehr Bücher geschrieben haben.
    Na dann, Sie werden später sich noch mehr von mir hören 🙂
    Ich wünsche Ihnen alles Liebe und Gute.
    Viele Grüße aus dem sonnigen Rheinland
    Heidi

  6. Liebe Hanni Münzer,
    ich habe über’s Wochenende Ihr Buch „Marlene“ gelesen, ich konnte es nicht mehr aus den Händen legen bis zur letzten Seite. Es ist die Fortsetzung von „Honigtot“ und genauso faszinierend, aufrüttelnden und nachenklich machend, ich wünsche diesem Buch eine große Leserschaft. Mir gefällt Ihr Schreibstil sehr gut, am liebsten möchte ich gleich ein neues Buch von Ihnen lesen.
    Herzliche Grüße aus der Nähe des Bodensees
    Anita Burzinski

  7. Danke für den Spiegel meiner selbst!
    Habe gerade “Solange es Schmetteringe gibt“ beendet und wird ein Anfang sein.
    Ich fühle mich wie Penelope und David. Es kommt mir vor wie eine Erlösung nach 20 Jahren!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s