DAS HEXENKREUZ

BAND  2  der SEELENFISCHER-TETRALOGIE

 

„Wenn Jemand behauptet, die Kirche habe kein Recht, Gewalt anzuwenden –

der sei verflucht.

Pius IX., ex cathedra 1864, Syllabus errorum

(Verzeichnis der Irrtümer)

Als ich mit dem Buch „Die Seelenfischer“ begann, erging es ihr mir ein wenig wie J.R.R. Tolkien – nicht in seiner Brillanz, aber in der Quantität. 

Denn die Geschichte wuchs und wuchs und am Ende wurde eine Tetralogie daraus.

Band 2 „Das Hexenkreuz“, ist ein Prequel und erzählt die Vorgeschichte der Familie von Stetten in „Die Seelenfischer“. Das Buch spielt Mitte des 18. Jahrhunderts vorwiegend in Italien und Frankreich. Auch hier steht ein Zwillingspaar im Vordergrund: Emilia und Emanuele di Stefano.

Erneut geht es um Mord, Verschwörung und die Intrigen der Mächtigen – aber es geht auch um dunkle Begierden, Leidenschaften und die Sehnsucht nach der unerreichbaren Liebe.

Rom 1767: Es ist die beginnende Zeit der Aufklärung. Längst hat die Allmacht der Kirche ihren Zenit überschritten – der Kampf ums Überleben hat begonnen: Aufklärer, Freimaurer und Illuminaten, vor allem aber die Herrscher Europas, die Bourbonen, haben den Untergang der wichtigsten Stütze von Kirche und Papst beschlossen: Dem Jesuitenorden.

Wie einst der Orden der Templer ist er den Königen Europas zu einflussreich und mächtig geworden. Und er ist so märchenhaft reich, dass sich das Gerücht, die Jesuiten hätten den Schatz der Templer gefunden, bis heute hartnäckig hält.

Das Geschwisterpaar gerät mitten hinein in ein Netz aus Ränkespielen und dunklen Machenschaften und wird ungewollt zum Spielball der Mächtigen:  Emilia ist die Frau des geheimnisumwitterten und mächtigen Herzogs von Pescara, der sich anschickt – gemeinsam mit der Bruderschaft des Sol Invictus  -, selbst nach der Macht im Kirchenstaat zu greifen. Der Herzog  hat Emilia entführt und zur Ehe gezwungen. Für kurze Zeit gerät sie in den Bann seiner dunklen Persönlichkeit. Sie hasst ihn bei Tage und ist ihm in der Nacht zu Willen.

Ihr Zwillingsbruder Emanuele wird Jesuit und bringt es bis zum Assistenten des Pater General des Jesuitenordens, Lorenzo Ricci. Durch seine Position erlangt er Kenntnis über unzählige Kirchengeheimnisse, darunter ein Geheimnis, das so brisant ist, dass es die Grundfesten seines Glaubens erschüttert. Als der Untergang des Ordens unvermeidbar scheint, erteilt Ricci seinem Sekretär einen Auftrag. Er stürzt Emanuele damit in einen schweren Gewissenskonflikt. In seiner Verzweiflung vertraut sich Emanuele seiner Zwillingsschwester an und löst damit die Katastrophe aus…

Die vier Hauptprotagonisten:

Emilia ist eine starke und leidenschaftliche Frau, ein Freigeist, der in einem Jahrhundert geboren wird, in dem die Frau vollständig der Willkür des Mannes ausgeliefert ist. Allen Widrigkeiten und Schicksalsschlägen zum Trotz kämpft sie entschlossen um ihr Glück, auch wenn der Mann, den sie aussichtslos liebt, sie immer wieder zurückweist.

Emanuele, ihr Zwillingsbruder, vernimmt früh den Ruf Gottes. Mit seinem scharfen Verstand steigt er rasch  innerhalb seines Ordens auf.

Francesco Colonna ist Jesuit wie Emanuele und wird dessen Mentor und Freund. Er ist ein kraftvoller und stolzer Charakter. Emilia ist  vom ersten Augenblick an fasziniert von dem jungen Priester, den ein dunkles Geheimnis umgibt.

Serafina La Tedesca ist seit Kindertagen die beste Freundin von Emilia. Sie ist wissbegierig und vernunftbegabt. Meist ist sie es, die ihre impulsive Freundin vor dem Schlimmsten bewahrt.  Gemeinsam fliehen die jungen Frauen aus ihrem Heimatdorf Santo Stefano di Sessanio, um ihrem Schicksal zu entkommen, und laufen ihm dennoch direkt in die Arme …

Lesen Sie nun die ersten beiden Leseproben zum „Das Hexenkreuz“

Leseprobe I enthält das erste Kapitel (ohne Prolog).

LeseprobeHKIPDF

Leseprobe II ist ein wenig herzhafter…  

Anbei eine Kostprobe von „Shades of Hanni“

LeseprobeHKIIPDF

 

Newsletter Abo:

Verpassen Sie keine Neuerscheinung oder Preisaktion (maximal 2x pro Jahr) von Hanni Münzer.
Hier können Sie den Newsletter abonnieren

3 Kommentare zu “DAS HEXENKREUZ

  1. Liebe Frau Münzer, habe gerade die „Seelenfischer“ zu Ende gelesen und wollte mir nun Teil 2 und 3 holen. Das erste Buch hat mich so gefesselt, ich konnte gar nicht mehr auf hören zu lesen. Die Akte Rosenthal (Teil 1) habe ich gefunden, Teil 2 aber „Hexenkreuz“ ist nirgends als Taschenbuch verfügbar. Haben Sie einen Tipp für mich, wo ich es bekommen kann? Habe keinen Kindle und wollte mir auch erst einmal keinen anschaffen. Vielen Dank und herzliche Grüße, Claudia

    • Liebe Claudia,

      „Das Hexenkreuz“ wird gerade neu gesetzt. Es ist aber schon vorbestellbar und vermutlich ab morgen wieder regulär im Verkauf erhältlich.
      Danke, das Sie meine Bücher mögen!
      Herzliche Grüße und eine schöne Weihnachtszeit wünscht Ihnen
      Ihre Hanni M.

      • Hallo Hanni, aaah, das sind gute Nachrichten, herzlichen Dank. Da werde ich morgen gleich mal die Augen aufhalten.
        Auch Ihnen eine schöne Weihnachtszeit!
        Viele Grüße
        Claudia S.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s